• Mitmachen  • Kontakt  • Inhalt  • Impressum  
   
       
     
       
 

Willkommen im Fichtenhof - Gastlichkeit mit Herz und besonderem Ambiente



Eingebettet in die schöne Südtiroler Landschaft am Rande des Naturparks Trudner Horn, bietet unser Gasthaus im Bergdorf Gfrill im Bozner Unterland eine besondere Atmosphäre und eine wunderschöne Sicht ins Tal – vom Brentamassiv über die Mendel bis hin zum Rittner Horn und natürlich zum Kalterer See. Der Einklang von Mensch und Natur lässt Stammgäste immer wieder zu uns kommen. Abschalten, verweilen und genießen, das ist unser Credo.



Zimmer

... in Ruhe entspannen

 

Erleben Sie Gastlichkeit und Tradition, in einer der schönsten Gegenden Südtirols. In unserem Biogasthof versuchen wir Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Doppel- und Einzelzimmer sind sonnig, geräumig und freundlich eingerichtet. Echtholzmöbel im traditionellen, bäuerlichen Stil prägen das Ambiente, in dem man abschalten und den Alltag vergessen kann. Der Ausblick vom Zimmer ist einmalig.

Alle Zimmer verfügen über Dusche und WC. Eine kleine Infrarotkabine steht unseren Gästen jederzeit zur Verfügung: nach einer anstrengenden Wanderung die optimale Methode, durch die spezielle Wärme die Muskeln zu entspannen.







Küche - Slow Food

... Gastlichkeit mit Herz und besonderem Ambiente

 

Gepflegte Gastronomie mit erlesener Vollwertkost wird bei uns großgeschrieben. Wir bekochen Sie mit unbehandelten saisonellen Produkten aus unserem Biobauernhof oder beziehen landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der näheren Umgebung um die kleinen regionalen Wirtschaftskreisläufe zu fördern. Überlieferte traditionelle aber zeitgemäß angepasste Rezepte und unsere Slow-Food-Mentalität lassen unsere Speisen etwas Besonderes werden. Ulli, unsere Sommelierin, hält dazu eine interessante Weinauswahl für Sie bereit.

 

 






Das können Sie bei uns erleben ...

Sie merken schon: Auf den guten Ruf unserer Küche legen wir besonderen Wert – sie ist unser ganzer Stolz. Deshalb möchten wir – wann immer es unsere Zeit zulässt – Ihnen gerne tiefere Einblicke bieten und laden Sie zum gemeinsamen Kochen ein.

 

Freuen Sie sich auf genüssliche Kochstunden mit folgenden Themen:

  • Gerichte mit Löwenzahn & Wildkräutern
  • Kräutertees selbst gemacht
  • Brotbacken im Holzofen nach traditioneller Art Einblicke in die
  • Tradition der Trentiner Küche

Außerdem bieten wir auf Nachfrage Weinverkostungen mit Kellereibesuche an.

Auf die speziellen Wünsche unserer kleinsten Gäste nehmen wir gerne Rücksicht.






Umgebung

... den Alltag vergessen

 

Lassen Sie sich verwöhnen! Abseits vom Massentourismus lassen sich im Südtiroler Unterland Ruhe und Entspannung in einer bestechend schönen Landschaft finden! Ein Traum für einen echten Erholungsurlaub.

 

Gfrill, ein kleines, gepflegtes Bergdorf auf einer Meereshöhe von 1.330 m, befindet sich mitten im Naturpark Trudner Horn (ca. 6.660 ha), von dem man einen herrlichen Blick auf die Brentadolomiten genießen kann.

 

Trient, die Hauptstadt des Trentino, 45 Minuten von Gfrill entfernt, ist eine Stadt der Kunst. Dem aufmerksamen Besucher enthüllt sie ihre vielseitigen kunsthistorischen Aspekte: das Tridentum, die unterirdische Stadt aus der Römerzeit. Den Dom, mit der darunter liegenden frühchristlichen Basilika und dem wunderschönen Domplatz.

 

Außerdem kann man von Gfrill aus in einer Stunde den Gardasee erreichen, die Stadt Verona, die Kurstadt Meran und die Dolomiten; in zwei Stunden Venedig und Cortina d’Ampezzo.








Abwechslung gibt es für Aktivurlauber reichlich....

Mountainbiken, Wandern, Nordic Walking, Trekking, Baden – im Winter natürlich auch Schneeschuhwandern und Rodeln.

 

Von Salurn nach Gfrill

Ausgehend von der Kirche in Salurn geht es über die Wanderwege 1, 8, Europäischer Fernwanderweg hinauf nach Buchholz und weiter nach Gfrill.

Gehzeit: 3 h 40 min
Tourenlänge: 9,4 km
Wegnummer: 1, 8, Europäischer Fernwanderweg
Tiefster Punkt: Salurn (227 m)
Höchster Punkt: Gfrill (1.339 m)

 

Von Laag nach Gfrill

Auto in Laag stehen lassen und dann über den Dürerweg (Wegmarkierungen 5, 7, Europäischer Fernwanderweg) nach Gfrill hinauf wandern.

Gehzeit: 3 h 20 min
Tourenlänge: 7 km
Wegnummer: 5, 7, Europäischer Fernwanderweg
Tiefster Punkt: Laag (214 m)
Höchster Punkt: Gfrill (1.331 m)

 

Von Truden über das Trudner Horn nach Gfrill

Ausgehend von Truden wandert man über den Euopäischen Fernwanderweg zum Trudner Horn, weiter zum Weißsee und dann nach Gfrill.

Gehzeit: 4 h
Tourenlänge: 11,5 km
Wegnummer: Europäischer Fernwanderweg, 9, Europäischer Fernwanderweg
Tiefster Punkt: Truden (1.083 m)
Höchster Punkt: Hornalm am Trudner Horn (1.707 m)



Wir freuen uns auf Ihren Besuch



Fichtenhof
Ingrid Pardatscher
Gfrill 23
39040 Salurn

Tel. +39 0471 889028

info(at)fichtenhof.it

www.fichtenhof.it

 



 
     
 

 

 Biermanufaktur ENGEL GmbH & Co. KG  •  Haller Straße 29  •  74564 Crailsheim  • 
www.engelbier.de  •  info(at)engelbier.de   


 
  Engel Erlebnissse:  Erlebnisziele • Baden Württemberg • Bayern • Brandenburg • Hansestadt Hamburg • Hessen • Mecklenburg-Vorp. • Niedersachsen • Nordrhein-Westfalen • Schleswig Holstein • Rheinland Pfalz • Sachsen • Schweiz • Italien • Royal Hotel • Fichtenhof • Hotel Amadeus • Hotel Monte Piz • Hotel Angelo Engel • Hotel Diamant • Hotel Brunner-Hof • Hotel Weingarten • Astnerberg Alm • Hotel Seelaus